Testbericht zum ROKR Curiosity Rover 3D Holzbausatz

Ein 3D Holzbausatz mit Solarantrieb

Folgend wollen wir unseren Lesern den Testbericht zum Curiosity Mars Rover von der Marke ROKR vorstellen. Die Qualität von ROKR des Curiosity Rovers oder auch Mars genannt ist erste Klasse. Insgesamt verfügt das Set über 209 Bauteile, die sich insgesamt auf vier Sperrholzplatten befinden. Die so groß gelasert wie die Verpackung und besitzen eine Holzstärke von 3 mm. Auf den ersten Blick sieht es aus also wären die Einzelteile mit schwarzen Linien ummantelt, aber der erste Eindruck täuscht. Es handelt sich dabei tatsächlich um den Laserschnitt. Dieser ist allerdings so dünn, dass es aussieht als wären es Linien. Der Zusammenbau des Bausatzes ist einfach, erfordert jedoch etwas Fingerfertigkeit. Schöner Lerneffekt – die Fingerfertigkeit wird damit auch gesteigert. Das Interessante bei diesem Bausatz ist aber nicht nur die gute Qualität (die aus China kommt), sondern die Funktionalität mit einem kleinen Motor und einer kleinen Solarzelle, die an dem Gerät befestigt wird. Durch die Solarzelle wird der Motor mit Strom versorgt und setzt das Fahrzeug in Bewegung – in etwa wie ein E-Fahrzeug. Und jetzt kommt der Preishammer - für knappe 30 Euro kann man beim Kauf des Curiosity Mars Rovers von ROKR erstens nichts verkehrt machen und zweitens ziemlich viel Spaß haben – und zwar sowohl beim Zusammenbau, als auch danach.

Gewinnspiel: Damit unsere Leser nicht mit leeren Händen ausgehen, verlosen wir ab morgen (19.10.2018) den beschriebenen Rover einmal auf unserer Facebookseite 3d-holzmodelle.

Verpackung von Curiosity Rover

Oftmals erlebt man immer wieder das gleiche, dass die aus China stammenden Verpackungen sehr schlicht gehalten werden. Dies ist natürlich relativ umweltfreundlich (Einsparung bei der Farbe), aber bei dem Rover von ROKR ist es nicht der Fall. Die Verpackung ist etwas dunkel gestaltet und ist mit dem Abbild des Holzmodells auf der Frontseite versehen. Auf der Rückseite dagegen stehen ein paar Informationen darüber, was in der Verpackung enthalten ist.

Die Holzbauteile

Wie bereits oben beschrieben, sind die Holzbauteile auf einer Sperrholzplatte gelasert und diese Platten sind 3 mm stark. Dafür sind sie allerdings ziemlich stabil. Die Bauteile sind mit Nummern beschriftet, die in der Anleitung gegengezeichnet sind, um diese natürlich richtig zuordnen zu können. Aber auch ohne die Nummerierung würde der Zusammenbau klappen - es würde lediglich etwas länger dauern. Die Bauteile lassen sich aus dem Sperrholz ganz einfach herausbrechen, ohne dass diese zerbrechen oder sich auffällig verbiegen. Zu der Solarzelle kann man so viel sagen das diese einwandfrei funktioniert aber nur bei starker Sonne. Ist der Himmel bedeckt aber es ist trotzdem hell, wird der Motor leider nicht angetrieben.

Zusammenbau des Curiosity Rover

Das Auspacken macht schon Spaß aber der Zusammenbau noch viel mehr! Hier kommen die Erinnerungen an Lego wieder hoch, nur mit dem Unterschied, dass das Set vollkommen aus Holz und nicht mehr aus Kunststoff besteht. Und es ist nicht alles rechteckig wie bei Lego. Der Zusammenbau mit Lego ist auch nicht zu vergleichen, denn der Unterschied zwischen Plastik und Holz ist wirklich enorm. Das interessante ist natürlich die Idee mit der kleinen Solarzelle die einen kleinen Motor antreibt und somit die Räder in Bewegung setzt. Das erinnert etwas an Lego Technic. Wenn die Sonne nicht ausreicht, kann man mit dem Modell immerhin noch spielen. Einige Bauteile (Objekte) wie Reifen muss man mit einem Holzkleber (der dabei ist) zusammenkleben damit diese optimal halten. Der Zusammenbau dauert je nachdem wie geschickt man ist zwischen 3 - 4 Stunden. Was natürlich die Dauer verlängert ist der Klebeprozess, denn der Kleber muss erstmal trocknen.

Die Bedienungsanleitung die für den Zusammenbau dabei ist zwar auf Englisch aber klar und deutlich zu verstehen, denn die Bilder sprechen für sich.

Inhalt der verpackung

  • 4x Sperholzplatten mit den Bauteilen
  • 1x Kleber
  • 1x feines Schleifpapier
  • 1x Gymmieringe
  • 1x Motor mit Solatzelle

Fazit zum Curiosity ( Mars ) Rover

Für ca. 25 Euro hat man hier viel Spaß beim Auspacken, beim Zusammenbau und auch danach! Bei diesem Modell von ROKR kann man wirklich nichts verkehrt machen und wenn man das Model zusammengebaut hat, bekommt man schnell wieder Lust weitere Objekte zusammenzubauen. Der Rover ist eines der interessanten Modelle von Robotime ( ROKR ) Produkten. Neben dem Curiosity Rover gibt es bei uns auf der Seite noch viele andere 3D-Holzmodelle, die es sich lohnt unbedingt anzuschauen - wie zum Beispiel eine Geige oder ein Motorrad mit einem Gummibandantrieb.

Wir finden dieses 3D-Holzmodell sehr gelungen und es stellt ein hervorragendes Geschenk für Weihnachten oder zum Geburtstag aufgrund seines Spaßfaktors und des günstigen Preises, dar.